Seite wählen

Häufig gestellte Fragen | FAQ

Allgemeine Fragen zur MPU

Wann ist eine MPU nötig? | Wann wird eine MPU angeordnet?

Es gibt verschiedene Gründe, weshalb eine MPU angeordnet werden kann. In der Regel liegt ein schwerer Verstoß oder eine Reihe von Verstößen gegen die Straßenverkehrsordnung vor, sodass die Fahrerlaubnis entzogen worden ist.

Hat die Fahrerlaubnisbehörde aufgrund des Verstoßes berechtigte Zweifel, dass der Verkehrsteilnehmer zum Führen eines Fahrzeugs geeignet ist, ordnet sie eine Medizinisch-Psychologischen Untersuchung an.

Wie verläuft die MPU? | Wie läuft eine MPU ab?

Wie bereits erwähnt, ist es nicht richtig, eine MPU als „Idiotentest“ zu bezeichnen. Denn sie ist kein Intelligenztest, sondern begutachtet die charakterliche Fahreignung.

Der Ablauf einer MPU besteht deshalb insgesamt aus vier Schritten:

▸ Fragebögen zur Vorbereitung des Gutachters

▸ Leistungstests zur Konzentrations- und Wahrnehmungsfähigkeit sowie Reaktionsgeschwindigkeit

▸ Medizinische Untersuchung je nach Vergehen

▸ Psychologisches Gespräch als Mittelpunkt der Begutachtung

Was kostet eine MPU insgesamt? | Was kostet eine MPU Beratung?

Die Kosten einer MPU sind abhängig von der behörderlichen Fragestellung, d.h. aus welchem Grund Sie zur MPU müssen.

Wie lange dauert die Vorbereitung auf die MPU?

Die Dauer einer MPU-Vorbereitung ist abhängig von der Fragestellung und dem Umfang Ihrer Führerschein. In der Regel können Sie für die Vorbereitung  auf Ihre MPU von 8 - 12 Wochen einplanen. Möglich sind auch MPU-Kurse am Wochenende in denen Sie sich innerhalb von zwei Tagen auf Ihre MPU Vorbereitung können. 

Wie lange dauert es bis eine MPU verjährt?

Die Verjährung (Tilgungsfristen § 29 StVG) der MPU kann bis zu 15 Jahre dauern.

Das heisst wenn Sie keinen Antrag auf Wiedererteilung der Fahrerlaubnis stellen und auch nicht zur MPU gehen kann es durchaus möglich sein, dass Sie nach 15 Jahren keine MPU machen müssen. 

Ist es schwer eine MPU zu bestehen?

Wenn Sie ohne Vorbereitung zur MPU gehen ist es durchaus schwierig. In der Regel verstehen Betroffene nicht auf anhieb was der Psychologe bei der MPU von Ihnen genau möchte. 

Deshalb empfehlen Sie auf die MPU gründlich vorzubereiten. 

Kann man die MPU auch ohne Vorbereitung bestehen?

Die MPU kann in den seltenen Fällen auch ohne eine Vorbereitung zum positiven Ergebnis führen.

Bitte beachten Sie dass eine negative MPU Sie am Ende mehr Zeit und Geld kosten kann. 

Wer kann eine MPU anordnen? | Wann darf die Führerscheinstelle eine MPU verlangen?

Die Anordnung einer MPU erfolgt durch die Fahrerlaubnisbehörde.

Kann mir ein Anwalt helfen bei MPU?

Bei juristischen Angelegenheiten kann Ihnen ein Rechtsanwalt sicher behilflich sein.

Von der MPU-Vorbereitung bei einem Rechtsanwalt sollten Sie jedoch absehen da die Vorbereitung auf die MPU durch einen Psychologen durchgeführt werden sollte.

Was passiert wenn ich keine MPU mache?

Wenn Sie keine MPU machen passiert nichts. Sie müssen auch keine MPU machen. Allerdings gibt es keine andere Möglichkeit die Fahrerlaubnis wiederzuerlangen.

MPU | Betäubungsmittel

Wann Abstinenz bei MPU?

Pauschal kann keine genaue Angabe gemacht werden. Bei Betäubungsmittel 6 bis 12 Monate.

Bei Alkohol 6 Monate, 12 Monate und in bestimmten Fällen ist hier auch die MPU ohne Abstinenz positiv zu bestehen. 

Wer ordnet einen Abstinenznachweis an?

Grundsätzlich wird keine Abstinenz angeordnet. Ob Sie eine Abstinenz benötigen oder nicht wird der Gutachter im psychologischen Gespräch beurteilen.

MPU | Alkohol

Wann zur MPU wegen Alkohol?

Wenn ein Verkehrsteilnehmer ein Kraftfahrzeug oder Fahrrad im Straßenverkehr bei einer Blutalkoholkonzentration von 1,6 Promille oder mehr geführt hat oder bei wiederholten Zuwiderhandlungen im Straßenverkehr unter Alkoholeinfluss, wird eine MPU angeordnet.

Was kostet eine MPU wegen Alkohol?

Bis zum 31. Juli 2018 wurden die Gebühren für die MPU (medizinisch-psychologische Untersuchung) durch die Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr (GebOSt) geregelt. Seitdem 01. August 2018 ist die gesetzliche Regelung der Gebühren aufgehoben und die Begutachtungsstellen für Kraftfahreignung (TÜV, DEKRA, ABV, PIMA) bestimmen Ihre Preise selbst.

Alkoholauffälligkeit (§13 Nummer 2 FeV)

592,62 EUR

Wie lange sollte man vor der MPU nicht trinken?

Wenn Sie sich für das kontrollierte Trinken entschieden haben dürfen Sie auch in diesem Rahmen ihren Konsum fortsetzen. 

Jetzt kostenfrei den Preis berechnen!